Veranstaltungen

2016

Terminplan für 2016

2015

Engagiert in der Kommune II
14. November 2015, 10:00 – 16:00


„Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“

Workshop
Samstag, 10. Oktober 2015
10.00 – 16.00 Uhr
Eutiner Landesbibliothek, Schloßplatz 4, 23701 Eutin

Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit ist heute ein mit entscheidender Erfolgsfaktor. Doch wie kann man sich auch mit kleineren Mitteln gekonnt ins Gespräch bringen? Wo setze ich überhaupt an mit meiner professionellen Kommunikation? Wie entwickle ich Themen und wie bringe ich diese an die richtigen Adressaten – Redaktionen und andere Multiplikatoren?

Das Seminar führt in die Grundlagen der systematischen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ein. Im Mittelpunkt stehen die großen journalistischen W’s: Was – Wer – Wann – Warum – Wie – Wo. Daran hängen alle weiteren Fragen und Informationen. Wir schauen uns die Medienlandschaft an (wie Lokal- und Fachmedien, Print, Online, TV, Radio). Anhand dessen üben wir den Aufbau eines Presseverteilers.

Wie sollte eine Presseinformation aussehen in Text und Bild? Wie und wann versenden wir die und an wen? Dies alles soll auf die jeweiligen Anforderungen der Person bzw. Institution geplant werden.

Die Teilnehmerinnen können eigene aktuelle Unterlagen mitbringen, um gemeinsam konkret daran zu arbeiten.

Leitung: Katharina Knieß, M.A., Fachautorin und PR-Beraterin, T!PP // Büro für KulturKommunikation in Eutin (www.tipp-presse.de)

Anmeldung: Gabriele Appel, vorsitzende@kopf-oh.de, Tel.: 04521-3109.

Teilnahmebeitrag: 20,00 € (Mitglieder 15,00 €).

Die Zahl der Plätze ist begrenzt, die Anmeldung ist erst mit Überweisung des Teilnahmebeitrags verbindlich.


TTIP in der Kommunalpolitik
12. September 2015, 10:00 – 13:00
Eutin, Plöner Straße 19, VHS

Inhalte:
Was ist CETA / TTIP / TiSA?
Welchen Einfluss hat TTIP auf die kommunalpolitische Ebene?
Welche Möglichkeiten haben die Bürger vor Ort, sich Prozessen entgegenzustellen, die entweder über ihre Köpfe hinweg entschieden werden oder auf die sie schlichtweg keinen Einfluss mehr haben?
Was können wir tun, damit Kommunalpolitik als basisdemokratische Plattform nicht verloren geht?

Unsere Referentinnen sind von Attac Lübeck (Antje Buitkamp und Gabriele Stribrny). Beide sind sehr gut in der Materie bewandert und haben vor einigen Monaten einen Antrag für die Lübecker Bürgerschaft vorformuliert, der von einigen Fraktionen weitgehendst als Guideline übernommen wurde. Von diesem Referat erwarten wir uns also einen schnellen Einstieg in die grundlegende Thematik, die wir dann im Frühjahr durchaus auch zur Podiumsdiskussion ausweiten könnten.

Auch wenn es zunächst nicht so erscheinen mag: Diese Abkommen gehen auch Frauen an. Denn fallen Frauenquoten oder Gleichstellungsgesetze möglicherweise nicht auch unter das Kapitel der damit verbundenen Handels- und Investitionshemmnisse? Müssen diese sozialen Errungenschaften jetzt nicht sogar explizit auf die von den Kommunen auszuarbeitende Positivliste gesetzt werden?

Eine Fülle von Betrachtungsweisen, über die es sich tiefer einzutauchen sicher lohnt.


„Die Kraft gelungener Kommunikation“ – Schwierige Situationen gelassen meistern –

Samstag, den 28. März 2015, 10.00 – 16.00 Uhr
Wiederholung der Veranstaltung vom 22. November 2014

Leitung: Barbara Hagen-Bernhardt, Coach und Trainerin, Kronshagen


2014

„Die Kraft gelungener Kommunikation – Schwierige Situationen gelassen meistern “

Samstag, den 22. November 2014, 10.00 – 16.00 Uhr
Schwierige Situationen gehören zu unserem Leben, aber sie kosten manchmal viel Kraft. Häufig verfallen wir dann, obwohl wir es nicht wollen, in wenig effektive/hinderliche/ungünstige Kommunikationsmuster. Die eine wird vielleicht laut oder unsachlich, die andere gibt zu schnell nach, statt ihre Meinung zu vertreten, und wieder eine andere „flüchtet“ vor Konflikten und frisst den Ärger in sich hinein.

In diesem Seminar lernen Frauen, ihren Standpunkt überzeugend zu vertreten und auch in schwierigen Situationen gelassen und lösungsorientiert zu kommunizieren.

Vermittelt werden Faktoren, die die Kommunikation beeinflussen sowie wirkungsvolle Formulierungen, Argumentationsketten und Werkzeuge.

Leitung: Barbara Hagen-Bernhardt , Coach und Trainerin, Kronshagen


„Engagiert in der Kommune“

Samstag,  den 27. September 2014, 10.00 – 16.00 Uhr
Im Bauausschuss einer Gemeinde ist eine Entscheidung gefallen, die Mitgliedern der Gemeindevertretung, die nicht im Bauausschuss sind, nicht passt. Diese versuchen nun, eben diese Entscheidung in der Gemeindevertretung „zu kassieren“. – Geht das? Wie geht das? Wann geht das? … Diese und andere Fragen aus dem politischen Alltag sollen in dem Seminar „Engagiert in der Kommune“ behandelt werden.

Geleitet wurde es von Friederike Betge, die uns auch schon den Einstieg in die kommunalpolitische Thematik nahegebracht hat.


„Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“

Ein Workshop für ehrenamtlich tätige Frauen im kommunalpolitischen Bereich

Samstag, 12. April 2014, 10.00 – 16.00 Uhr

Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit ist heute ein mit entscheidender Erfolgsfaktor. Doch wie kann man sich auch mit kleineren Mitteln gekonnt ins Gespräch bringen? Und wie bringe ich „mein Thema“ an die richtigen Adressaten – Redaktionen und andere Multiplikatoren?

Das Seminar führt in die Grundlagen der Pressearbeit ein. Im Mittelpunkt stehen die großen journalistischen W’s: Was – wer – wann – warum – wie – wo. Daran hängen alle weitere Fragen und Informationen. Wir schauen uns die Medienlandschaft an (wie Lokal- und Fachmedien, Print, Online, TV, Radio). Daran üben wir den Aufbau eines Presseverteilers.

Wie sollte eine Presseinformation aussehen in Text und Bild? Wie und wann versenden wir die und an wen? Dies alles soll auf die jeweiligen Anforderungen der Person bzw. Institution geplant werden.

Leitung: Katharina Knieß , Fachautorin, PR- Beraterin

Der Workshop fand in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Ostholstein statt.